SA18BB

Soziale Arbeit BB


    Test zur 2. FUV

    Austausch
    avatar
    Nesho
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 11.09.15

    Test zur 2. FUV

    Beitrag von Nesho am Do März 03, 2016 2:55 am

    Die Antworten sind mit 13,50 Punkten fast ganz richtig. Vielleicht kann jemand noch den Rest ergänzen ...

    1. Frage (eine oder mehrere Antworten): Welche der folgenden Verhältnisse sind Nichtigkeitsgründe für eine Ehe?
    + bestehende eingetragene Partnerschaft
    + Heirat im Ausland
    + bestehende Ehe
    + hoher Altersunterschied
    + entfernte Blutsverwandtschaft in der Seitenlinie

    2. Frage (eine oder mehrere Antworten): In welcher Gesetzesgrundlage sind eherechtliche Bestimmungen enthalten?
    + in der ORF Gebührenverordnung
    + im EheG
    + im Bundeshaushaltsgesetz
    + im ABGB

    3. Frage (eine oder mehrere Antworten): Wozu ist ein/e Ehepartner*in NICHT verpflichtet?
    + zum gemeinsamen Zähneputzen
    + zur Gewährung eines regen Sexuallebens
    + zur gemeinsamen Kontoführung
    + zur Gütergemeinschaft
    + zum Beistand in Krisen
    + zur Treue

    4. Frage (eine Antwort): Darf man/frau sein/ihr Adoptivkind heiraten?
    + nein, nie
    + ja, wenn die Adoption aufgehoben wurde & das "Kind" volljährig ist
    + ja, immer, die Eheverbote stellen nur auf Zwang und Blutsverwandtschaft ab

    5. Frage (eine oder mehrere Antworten): Die Eheschließung ...
    + kann an einem beliebigen Ort stattfinden, wenn das Standesamt einwilligt
    + kann unter einer Bedingung eingegangen werden
    + kann auch getrennt voneinander geschehen
    + kann von jeder beliebigen Person vollzogen werden

    6. Frage (eine Antwort): In welchem Gesetzestext sind Eheverbote geregelt?
    + EheVO
    + EheG
    + GüterteilungsG
    + ABGB

    7. Frage (eine oder mehrere Antworten): Unter welcher Bedingung ist es in der Ehe gestattet eine Vereinbarung der Sexualfreiheit zu erwirken?
    + wenn beide einverstanden sind
    + wenn es eine Person vor der anderen verheimlicht
    + das ist rechtlich nicht möglich
    + wenn der/die eigene Partner*in die sexuellen Bedürfnisse des anderen nicht zureichend erfüllt
    + wenn beide erwerbstätig sind

    8. Frage (eine oder mehrere Antworten): Wen kann Anna heiraten?
    + ihren Halbbruder Joachim
    + ihren Onkel Franz
    + ihren Großvater Herrn Maier
    + ihren Cousin Moritz

    9. Frage (eine oder mehrere Antworten): Es ist nicht erlaubt ...
    + bei Verhinderung des/r Verlobten eine/n Vertreter*in zur Eheschließung zu schicken
    + miteinander keine Kinder zu bekommen, auch wenn es beide wünschen
    + im A.2.01 zu heiraten

    10. Frage (eine oder mehrere Antworten): Die Ehefähigkeit erfordert ...
    + Auflösung einer früheren Ehe
    + Verwandtschaft mit der/m Ehepartner*in
    + Vollendung des 16. Lebensjahres bei Erfüllen der weiteren Voraussetzungen
    + Rauschzustand bei Eheschließung

    11. Frage (eine oder mehrere Antworten): Wo kann eine einstweilige Verfügung nach dem Gewaltschutzgesetz beantragt werden?
    + MA 40
    + Polizei
    + Bezirksgericht
    + Landesgericht
    + Bezirksverwaltungsbehörde

    12. Frage (eine oder mehrere Antworten): Die Unterhaltspflicht ...
    + ist ein Aspekt der ehelichen Beistandspflicht
    + bedeutet, dass Ehegatt*innen nur miteinander in Privatinsolvenz gehen können
    + gilt für Ehe und Eingetragene Partnerschaften (EP)
    + gilt für Ehe, EP und Lebensgemeinschaften

    13. Frage (eine Antwort): Die Ehegatt*innen sind seit 2013 zur Führung eines gemeinsamen Namens verpflichtet.
    + stimmt nicht
    + stimmt
    + stimmt nur in dem Fall, dass es gemeinsame Kinder gibt

    14. Frage (eine oder mehrere Antworten): Den ehelichen Pflichten zuwider handelt eine Person, die sich an folgende Grundsätze nicht hält:
    + verpflichtender Besuch der Paartherapie
    + anständige Begegnung
    + bedingungslose Liebe
    + Treue
    + alleinige Haushaltsführung

    Christina W.

    Anzahl der Beiträge : 6
    Anmeldedatum : 07.10.15

    Re: Test zur 2. FUV

    Beitrag von Christina W. am Do März 03, 2016 10:40 am

    Hallo Nesho!

    Bei Frage 12. gibts zwei Antworten. :-)
    Die Unterhaltspflicht ...
    + ist ein Aspekt der ehelichen Beistandspflicht
    + bedeutet, dass Ehegatt*innen nur miteinander in Privatinsolvenz gehen können
    + gilt für Ehe und Eingetragene Partnerschaften (EP)
    + gilt für Ehe, EP und Lebensgemeinschaften

    avatar
    Nesho
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 11.09.15

    Re: Test zur 2. FUV

    Beitrag von Nesho am Do März 03, 2016 2:39 pm

    Danke für den Hinweis. Wieder was dazu gelernt Smile

    Gesponserte Inhalte

    Re: Test zur 2. FUV

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Okt 22, 2017 1:05 am