SA18BB

Soziale Arbeit BB


    Psychiatrie 1.FUV

    Teilen

    j.d.

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 29.09.15

    Psychiatrie 1.FUV

    Beitrag von j.d. am Do Mai 05, 2016 4:52 pm

    Halli hallo Smile

    Anbei mein Versuch der HÜ-Lösung:

    1. Im Video werden sowohl Gedankenzwänge, als auch Zwangshandlungen beschrieben.

    2. Hierbei handelt es sich im innere & äußere Reize, welche eine Befürchtung hervorrufen. Um dieser Befürchtung entgegenzuwirken, führen die Betroffenen Handlungen aus. Diese können sich dann vervielfachen. Es handelt sich dabei um unangenehme Befürchtungen und Zwangshandlungen, welche die betroffenen Personen im Leben einschränken.

    3. Der Polizist führt Zwangshandlungen aus einer Angst aus, er könnte einen Fehler begehen, welcher ihn in seinem sozialen Umfeld entwertet.

    4. Zwänge werden mithilfe einer kognitiven Verhaltenstherapie behandelt. In dieser wird versucht, die inneren und äußeren Reize zu erkennen, um der Zwangshandlung entgegenzuwirken, bzw. diese bewusst nicht auszuführen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Dez 14, 2017 3:27 am