SA18BB

Soziale Arbeit BB


    mc fragen sozialmanagement

    Teilen

    birgsi

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 22.09.15

    mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von birgsi am Mo Sep 28, 2015 2:03 pm

    sorry, falls ihr es zweimal bekommt.
    weiß wer, wo das kapitel sozialmanagement im skriptum zu finden ist? oder sind das die beschreibungen der einrichtungen am anfang?
    lg birgit

    Penina

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 14.09.15

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von Penina am Di Sep 29, 2015 11:15 am

    also das sind die zwei letzten seiten im skriptum- also ganz hinten :-)

    birgsi

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 22.09.15

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von birgsi am Mi Sep 30, 2015 11:12 am

    Hallo, ich stell jetzt mal meine MC-Fragen rein, ich würde mich über Feedback freuen.

    HF Migration, Sozialmanagement, HF Offene und mobile Kinder- und Jugendarbeit, HF Gesundheit (exkl. Psychiatrie, Sucht, Behinderung)


    1. Wenn Flüchtlinge in Österreich Asyl beantragen, ihre Fluchtgründe aber nicht der Genfer Flüchtlingskonvention entsprechen, dann können sie für die Dauer eines Jahres eine/-n …
    a) Aufenthaltsbewilligung
    b) Humanitären Aufenthalt
    c) Subsidiären Schutz
    d) Rot-Weiß-Rot-Karte
    beantragen.


    (Antwort c)

    2. Ziel des Sozialmanagements ist die Gestaltung einer zweckmäßigen Leistungserstellung, damit die vorhandenen Ressourcen wirtschaftlich eingesetzt werden können. Dies soll durch die Anwendung des/der …
    a) Psychologie
    b) Produkte
    c) ökonomischen Prinzips
    d) Rechtswissenschaft
    in den organisatorischen Abläufen von Einrichtungen der Sozialen Arbeit erreicht werden.


    (Antwort c)


    3. Im Modell der Salutogenese ist es Ziel der Sozialen Arbeit, welches Gefühl zu stärken?
    a) Gefühl der Pathogenese
    b) Gefühl der Rehabilitation
    c) Gefühl der Kohärenz
    d) Gefühl der Salutogenese


    (Antwort c)


    4. Worin unterscheidet sich die mobile von der offenen Kinder- und Jugendarbeit?
    a) Freiwilligkeit der Teilnahme
    b) Diversität und Gendersensibilität
    c) Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung
    d) Nicht standortbezogen (Handlungsansatz Streetwork)


    (Antwort d)


    Theresia Ulbrich

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 15.09.15

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von Theresia Ulbrich am Fr Okt 02, 2015 2:46 pm

    Das ist mein erster Versuch. Versteht man die vierte Frage?
    .. echt schwierig...

    1. Erhält ein_e Asylwerber_in einen negativen Bescheid in erster Instanz, kann er/sie …

    a) Beschwerde beim Asylgerichtshof einlegen.
    b) Revision beim Verwaltungsgerichtshof beantragen.
    c) Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einlegen.
    d) Berufung beim Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl einlegen.

    c richtig


    2. Als Prostituierte_r in Österreich muss man folgende Bestimmungen beachten:

    a) Prostitution ist erlaubt, er/sie muss sich aber polizeilich registrieren lassen und einmal die Woche zur Gesundenuntersuchung gehen.
    b) Prostitution ist nur teilweise erlaubt. Er/Sie muss sich bei der Polizei registrieren lassen und muss jederzeit mit Strafen rechnen.
    c) Prostitution ist erlaubt. Er/Sie muss über eine Kontrollkarte verfügen und einmal im Jahr einen HIV-Test machen.
    d) Prostitution wird in Österreich als „Gewerbe“ eingestuft und ist daher nicht erlaubt. Gesundenuntersuchungen und Beratung für Prostituierte werden nur von NGOs angeboten.

    a richtig

    3. Was haben die offene Jugendarbeit, die mobile Jugendarbeit und die verbandliche Jugendarbeit gemeinsam?

    a) außerschulisches Angebot in der Freizeit; (partei)politisch und konfessionell neutral.
    b) außerschulisches, freiwilliges Angebot in der Freizeit (grenzt sich zu Familie und Schulalltag ab).
    c) freiwilliges, standortungebundenes Angebot; orientiert sich am Streetwork-Modell.
    d) offenes Angebot für alle Jugendlichen in der Freizeit und im Schulsetting.

    b richtig

    4. Laut Merchel Joachhim wurde die Bedeutung der Wirtschaftlichkeit in der Sozialen Arbeit häufig unterschätzt. Auch wurde der Begriff der „Ökonomisierung“ undifferenziert verwendet und verteufelt. Was ist – laut Merchel – eine der Folgen davon?

    a) Der wirtschaftliche Aspekt des Sozialmanagement wird weiterhin unterschätzt und tritt bei Diskussionen häufig in den Hintergrund, obwohl das ökonomische Kalkül ebenso Teil eines Sozialmanagements darstellt.
    b) Es gibt eine überproportionale Fülle an Veröffentlichungen, die sich nur mit der „Ökonomisierung“ in der Sozialen Arbeit (kritisch) auseinandersetzen.
    c) Die Notwendigkeit des ökonomischen Kalküls für Organisationen im Sozialen Bereich wird häufig geleugnet, wodurch es vermehrt zu Mißwirtschaft im sozialen Sektor kommt.
    d) Der wirtschaftliche Aspekt des Sozialmanagement wird in Veröffentlichungen bisweilen in den Vordergrund gerückt, obwohl Fragen der sozialen Gerechtigkeit und der Fachlickeit ebenso Bestandteil von Sozialmanagement sind.

    d richtig

    j.d.

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 29.09.15

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von j.d. am Do Okt 08, 2015 10:07 pm

    Halli hallo! Hier meine Fragen:

    1) HF Migration
    Der …….. in der Genfer Flüchtlingskonvention besagt, dass ein Flüchtling nicht in ein Land zurückgewiesen werden darf, in dem er Verfolgung befürchten muss.
    a) Non-Refoulement-Grundsatz
    b) Subsidiäre Schutz
    c) humanitäre Aufenthalt
    d) Resettlement



    2) Sozialmanagement
    Der Steuerungsbereich „Reflexion und Gestaltung der Außenbezüge“ nach Joachim Merchel besagt, dass...
    a) es die Aufgabe von Sozialmanagement ist, die interaktiven Bezüge bei der Erbringung sozialer Dienstleistungen im Blick zu behalten.
    b) es die Aufgabe von Sozialmanagement ist, den Einsatz von finanziellen Ressourcen sachangemessen und wirtschaftlich zu gewährleisten.
    c) es die Aufgabe von Sozialmanagement ist, die innenorganisatorischen Strukturen und Abläufe einer Organisation zu gestalten.
    d) es die Aufgabe von Sozialmanagement ist, die Leistungen einer sozialen Einrichtung an den Anforderungen der Interessensträger aus der Umwelt zu orientieren.


    3) HF Offene und mobile Kinder- und Jugendarbeit
    Welche Magistratsabteilung sorgt in Wien für ein vielfältiges Bildungsangebot?
    a) MA 40
    b) MA 13
    c) MA 11
    d) MA 17


    4) HF Gesundheit – exkl. Psychiatrie, Sucht, Behinderung
    Welcher der folgenden Begriffe ist keine Ebene des Kohärenzgefühls nach Aaron Antonovsky?
    a) Sinnhaftigkeit
    b) Bedeutsamkeit
    c) Handhabbarkeit
    d) Verstehbarkeit

    bunte Grüße,
    Juli

    Esther_D

    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 14.10.15

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von Esther_D am Mi Okt 14, 2015 1:00 am

    Hey Smile
    Es wär super, wenn ihr kurz drüberschauen könntet und mir ehrlich sagt, ob sie nicht ein wenig zu leicht sind Smile

    Hf Migration:

    Frau A ist ursprünglich aus der Türkei und wohnt seit 5 Jahren mit einer Niederlassungsbewilligung in Österreich. Nun hat sie dank ihres Lerneifers das Level B1 in Deutsch erreicht. Welchen Aufenthaltstitel kann sie nun beantragen?
    • Blaue Karte EU
    • Rot-Weiß-Rote-Karte
    Daueraufenthalt EU
    • Familienangehörige von Österreichern


    HF Offene & Mobile Kinderarbeit

    Welcher Handlungsansatz wird bei der mobilen Jugendarbeit primär verfolgt?
    Streetwork
    • Familientherapie
    • Konfrontative Pädagogik
    • Mediation

    HF Gesundheit
    Was besagt das Modell vom Kohärenzgefühl nach Antonovyky?
    Menschen mit einem stärkeren Kohärenzgefühl empfinden einschneidende Situationen als weniger belastend
    • Menschen mit einem schwächeren Kohärenzgefühl bewältigen Stressoren schneller und erfolgreicher
    • Menschen mit einem schwächeren Kohärenzgefühl suchen sich schneller und aktiver Hilfe
    • Menschen mit einem stärkeren Kohärenzgefühl sehen weniger Sinn im Leben



    Sozialmanagement

    Was ist das Ziel von Sozialmanagement?
    • Eine fairere Verteilung des Budgets innerhalb einer sozialen Einrichtung.
    • Den Fokus stärker auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte zu legen, um marktfähig zu bleiben.
    Die allg. Managementanforderungen auf die Anforderungen von sozialen Einrichtungen anzupassen.
    • Die Kontrolle ob die Geschäftsleitung sich an die vorgegebenen Rechte und Pflichten hält!

    j.d.

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 29.09.15

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von j.d. am Mi Okt 14, 2015 11:07 am

    ich find sie super Smile ich glaub, das Kriterium einfach/nicht einfach ist nicht entscheidend Smile wenn ich gar nichts von den Themen wüsste, würd ich sie nicht beantworten können.

    Esther_D

    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 14.10.15

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von Esther_D am So Okt 18, 2015 2:01 pm

    Danke fürs durchschauen Smile

    Gesponserte Inhalte

    Re: mc fragen sozialmanagement

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Dez 14, 2017 3:22 am